Sonstige

Traditionelles Bogenschiessen oder 3D-Bogensport

 

was ist das?

 

In einer Zeit, in der die Technisierung immer weiter voranschreitet, gibt es eine "Gegenbewegung", zurück zu den ursprünglichen Künsten wie zum Beispiel das Erlebnis des einfachen Bogenschießens, das ohne Rollenzug, Visiere oder Zielhilfen auskommt.

 

Der Schütze verlässt sich stattdessen auf seine natürlichen und durch Übung verfeinerten instinktiven Fähigkeiten, wenn er seine Pfeile durch die Konzentration auf das Ziel ins Zentrum der Scheibe schießt. Für manche gehört es auch dazu, dass man sich Teile oder gar die ganze Ausrüstung selbst macht.

 

Im Zuge der Vorbereitungen für das mittelalterliche Marktfest im Oktober 2003 haben wir unsere Leidenschaft für das traditionelle Bogenschießen entdeckt. Da wir seitdem immer mehr Teilnehmer und Interessenten für diese sportliche Betätigung fanden, haben wir uns Ende 2005 dazu entschlossen eine eigene Abteilung in unserem Verein dafür zu gründen.

In 2004 und 2005 haben wir regelmäßig an „Jagd“- und Bogenturnieren teilgenommen. Hierbei wird auf 3D-Tier-Ziele aus Hartschaum geschossen, welche ihren natürlichen Vorbildern sehr realistisch nachempfunden sind. Umgeben von herrlichen Wald- und Wiesenlandschaften legt man in Gruppen von meist 5 – 6 Schützen eine Strecke von 10 bis 15 Kilometer zurück und zeigt sein Können an bis zu 30 Ziele. Neben Konzentration wird hier auch die Kondition gefördert! Meist findet das an einem Tag statt, es werden auch 2-Tages-Turniere wie z.B. in Schildberg durchgeführt.

 

Es sind unterschiedliche Entfernungen, die durchaus im jagdlichen Rahmen liegen, zu überwinden. Es handelt sich um Weiten von 5 bis 60 Meter je nachdem ob auf einen kleinen Kauz (der vielleicht noch wackelt) oder auf einen lebensgroßen Bison gezielt wird. Hierbei wird noch nach Bogen und Altersklassen unterschieden, bei Kinder und Jugendliche sind die Entfernungen entsprechend kürzer abgesteckt. Abschluss eines solchen Turniers ist dann die Siegerehrung, die in geselligen Runden, bei Speis und Trank, stattfindet.

 

Hierbei kann man sich mit Gleichgesinnten aller Altersklassen austauschen, neue Freundschaften schließen und natürlich Infos über bevorstehende Turniere einholen. Wir freuen uns über jeden Interessenten – nach vorheriger Vereinbarung können dann auch schon die ersten Probeschüsse abgegeben werden – Bogen und Pfeile werden für das Probetraining (soweit erforderlich) vom Verein zur Verfügung gestellt.Gerne sind auch Kinder und Jugendliche willkommen, das Bogenschießen unterliegt noch keiner Altersbeschränkung, so dass wirklich jeder diesen Sport ausführen kann.